www.see-berlin.de: Führungen zur Geschichte der Berliner Mauer

deutschenglishfrançais
italianoespañolportuguêsrusskij


see-berlin > deutsch > Programme > Spaziergang an der Berliner Mauer     home>>   kontakt>>       >>alle Bilder Berliner Mauer>>

Die Freiheit hab ich nicht gefunden   


Am Potsdamer Platz 2003

Text>>

Brandenburger Tor mit Mauer 1973
Mauerkreuze
Nach dem Mauerfall
Grenzsoldaten auf der Mauer
Mauerspechte
Freiheit
Trabi
East-Side Gallery und Oststrand

            Foto: 2003 © Foto/Text: Hannelore Fobo

Die Freiheit hab ich nicht gefunden

Sehr poetisch kommentiert Ute aus Friedrichshain das Verschwinden der Mauer

Die Freiheit
hab ich nicht gefunden
vor oder hinter diesem Stein
Vielleicht ist sie
            davon
                        geflogen
kommt wieder rein
            kann sein

Der Fall der Mauer hat viele Hoffnungen freigesetzt; nicht alle wurden erfüllt. Leider ist es mir nicht gelungen, mehr zur Entstehung dieses Gedichts zu erfahren. Die Telefonnummer von Ute aus Friedrichshain ist nicht mehr gültig.

Dieser Mauerrest steht an der Stresemannstrasse (unmittelbar am Potsdamer Platz) und war einst Teil der Hinterlandmauer, des "hinteren Sperrelementes". Zwischen der Vorderlandmauer und der Hinterlandmauer befand sich der "Todesstreifen", das heißt, die eigentlichen Grenzanlagen, die aus bis zu 12 verschiedenen Sperren bestanden. Aus dem Blickpunkt des ehemaligen Todesstreifens, wo die Grenzsoldaten patroullierten, ist auch die Fotografie aufgenommen. Sie ergänzt gewissermaßen das vorige Bild, das die entsprechende Stelle an der vorderen Mauer zeigt.

Um den Erhalt dieses bunten Mauerstücks gab es großen Streit. Wegen einer neuen Erschließungsstraße zum Gebäude des Bundesrates (dem ehemaligen Preußischen Herrenrat) waren etliche Segmente bereits abgerissen worden, aber gegen den Abriß des Reststücks erhob sich massiver Protest.

Text: 2003

Im April 2009 bekam ich Nachricht von Thierry Noir, der schon zu West-Berliner Zeiten einer der bekanntesten "Mauermaler" war. Er schickte mir folgende Informationen: Das Mauerbild stammt von Ute Donner, und der Text ist eine Hommage an die Leadsängerin von "Silly", Tamara Danz.

email: Hannelore Fobo <halo.fobo@t-online.de>

          home>>